context
 


Licht

"Licht ist der sichtbare Teil der von der Sonne und anderen Gestirnen ausgehenden elektromagnetischen Strahlung. Was wir als "weißes" Licht zu sehen glauben, ist einen Mischung aus verschiedenen Farben mit jeweils eigener Frequenz und Wellenlänge." (Brockhaus)

"Untrennbar verbunden mit dem Sehenen ist das Gesehene."
(Kün Khyn Pema Karpo, 16. Jh.)


"Es geht nicht mehr darum, vom Raum oder vom Licht zu sprechen, sondern den Raum und das Licht sprechen zu lassen." (Merleau-Ponty)


Im Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde.
Die Erde aber war Irrsal und Wirrsal.
Finsternis über Urwirbels Antlitz.
Braus Gottes schwingend über dem Antlitz des Wassers.
Gott sprach: Licht werde! Licht ward.
Gott sah das Licht: dass es gut ist.
Gott schied zwischen dem Licht und der Finsternis.
Gott rief dem Licht: Tag! Und der Finsternis rief er: Nacht!
Abend ward und Morgen ward: Ein Tag.

Wie Licht und Dunkelheit Pole sind, so hat jede Farbe ihren Gegenpol in der Komplementärfarbe. Das Auge produziert genau diese Komplementärfarbe im Nachbild.